Die Frage nach meinem Lieblingsreiseland kann ich eigentlich kaum beantworten, denn es gibt eine ganze Menge Reiseziele mit denen ich tolle Erlebnisse verbinde.

Australien mit so unglaublich viel Natur und besonders lieben Freunden, Thailand mit seiner einladenden Kultur und großem Herz, Italien mit seiner lebendigen Lebensart und dieser gigantischen Historie oder diese unglaubliche Gelassenheit in der Karibik … jede Menge Stoff für ungefähr 20 Artikel. Deshalb habe ich mir überlegt ein Reisland zu nehmen, dass mich im vergangenen Jahr sehr beeindruckt hat. Kroatien.


Kroatien – ein Traumziel für Segler

Als Seglerin hatte ich schon viel von dem tollen Segelrevier gehört und wollte mir im September 2010 einmal selbst ein Bild machen. Wir starteten unseren Törn in Trogir, einem Hafenstädtchen nahe Split. Und schon hier begeisterte mich die sehr gut erhaltene und gepflegte Altstadt mit winzigen Gassen, tollen Café´s und einem bunten Treiben. Ehrlich, dass hatte ich so irgendwie nicht erwartet.

Auf den Spuren Marco Polo´s
So beeindruckt besuchten wir per Schiff einige der vorgelagerten Inseln wie Hvar oder Korcula. Und auch hier zeigte sich das Land von seiner besten Seite. Selbst im kleinsten Laden wurden wir sehr freundlich mit gutem Englisch empfangen, was ich von Italien oder Griechenland gar nicht kannte. Korcula ist übrigens auch die Heimatstadt von Marco Polo, den ich irgendwie immer mit Italien verbunden hatte.

Traumbuchten und glasklares Wasser
Und wenn das nicht schon überzeugt, dann nimmt einem das extrem klare Wasser fast die Luft, das kenne ich in dieser Form nur aus der Karibik. Vom Schiff aus lässt sich das hervorragend in den vielen traumhaften Buchten erschnorcheln oder einfach so genießen. Wer also maximale Erholung ohne überlaufenden Tourismus sucht, ist in Kroatien mit Sicherheit richtig, auch wenn das dann doch 1 oder 2 Euro´s mehr kostet.

Und mit dem Handy?
Gerade haben wir in einer Umfrage gemeinsam mit TNS Infratest gelernt, dass jeder zweiter Arbeitnehmer in Deutschland auch im Urlaub mobil erreichbar oder mobil online gehen möchte. Ich gehöre ganz sicher dazu, zumal abrufbare Wetterinformationen und lokale Informationen dem Segler das Leben sehr erleichtern können. Mit dem Reisevorteil Plus von BASE bleibt das ganze auch in Kroatien bezahlbar – denn seit 2001 gehört der Staat zur Europäischen Union. Und wer beim mobilen Surfen ganz auf Nummer sicher gehen will, legt einfach ein Daten-Roaming-Limit fest, dann gibt es wirklich keine Überraschungen. (Gilt nur innerhalb der EU).

Wie steht´s mit Euch, kennt Ihr Kroatien und habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Welches Land hat Euch bisher am meisten fasziniert?

Be Sociable, Share!

Tags: , , ,