Sie sind der Hit auf jeder Party und rettender Zeitvertreib auf langweiligen Grillfeiern: Foto-Apps für Smartphones sind derzeit der Renner. Dass man mit den praktischen Programmen nicht nur Schnappschüsse sichern kann, haben wir euch in der vergangenen Woche bereits gezeigt. Heute gehen wir einen Schritt weiter und stellen euch Apps vor, mit denen ihr Fotos verändern, überarbeiten und sogar in eigene Spiele verwandeln könnt.

Was wäre wenn?
Da wäre zum Beispiel der kostenlose Eye Color Booth (Android/iPhone), der auf Wunsch die Augenfarbe verfälscht. In die gleiche App-Sparte fallen auch Aging Mirror (Android) und Age My Face Pro (iPhone), die jeweils einen vermeintlichen Blick in die persönliche Zukunft gewähren und den Alterungsprozess, zumindest am Smartphone-Bildschirm, rasant vorantreiben. Sehr beliebt ist derzeit auch die App FatBooth, die vor allem auf Partys für Überraschung sorgen dürfte: Damit könnt ihr auf geknipsten Gesichtern Augen, Mund und Kinn markieren, um das Bild danach in eine übergewichtige Porträtversion umrechnen zu lassen. Die App wird für Android-Smartphones kostenlos angeboten, für iPhones kostet sie 0,79 Euro. Ganz ähnlich funktioniert auch ZombieBooth (Android/iPhone), das Gesichter in Zombie-Antlitze verwandelt. Diese Smartphone-Zombies können dann sogar animiert werden.

Nachbearbeitung mal anders
Wer bereits geknipste Fotos nachbearbeiten möchte, bekommt in kostenlosen Foto-Apps wie Pho.to Lab (Android/iPhone) mehr als genügend Gelegenheiten dazu: Über 400 Effekte und Fotorahmen lassen euch dank Gesichtserkennung etwa zu Stars auf Filmpostern werden, oder als Werbe-Ikone auf einer Zeitschriften glänzen. Dank der ebenfalls kostenlosen Android-App PicSay könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen, denn damit lassen sich Bilder auf dem Smartphone mit virtuellen Stickern, Symbolen und Texten verzieren.

Verspielte Fotos
Fotos sind nicht nur etwas zum Anschauen, sondern können auch zur netten Smartphone-Spielerei werden, zum Beispiel mit den Apps Jigzo (iPhone) oder Jigsaroid (Android). Beide Programme verwandeln eins eurer Fotos in ein Smartphone-Puzzle für unterwegs. Alternativ könnt ihr bei Memory (Android, kostenlos) und Photo Memory Game (iPhone, ca. 0,79 Euro) Merkfähigkeit trainieren, in dem ihr eure eigenen Foto-Dubletten aufdeckt oder mit der Android-App PhotoNumber-Puzzle selbst erstellte Bilder im Handumdrehen in knifflige Schieberätsel verwandeln.

Und nun die Frage an euch: Welche weiteren Foto-Apps benutzt ihr denn für Android oder iPhone am häufigsten? Und über welche würdet ihr gern noch mehr erfahren?

Be Sociable, Share!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,