What´s hot what´s not? Das Wochen – Wrap Up aus der digitalen Welt.

03_BASE_Blog_Nachrichten_sfAuch diese Woche präsentieren wir euch wieder die spannendsten Neuigkeiten in Sachen Mobile Lifestyle.

Viel Spaß!

Neuheiten

iOS 8 wird Mitte August erscheinen und Apple hat schon mal großes angekündigt. Laut Anbieter wird es das größte iOS-Release aller Zeiten. Ob sie dem gerecht werden wird sich zeigen. Es wurden aber auf jeden Fall einige neue Features bekannt gegeben.

So wird es eine neue intelligente Tastatur geben, die selbstständig Vorschläge für Formulierungen macht und dabei sogar den unterschiedlichen Stil von SMS und E-Mails beachtet.

Im Chat kann man nun endlich auch Sprache, Videos und Standort verschicken.

Und auch am Design ändert sich in der neuen iOS-Version einiges. Dabei sind unter anderem Shortcuts für häufig verwendete Kontakte oder auch neue Funktionen für E-Mails.

Zudem hält die iCloud nun alle Arten von Dateien synchron und das auf allen Geräten, sogar Photos findet man dort, mit allen Veränderungen.

Wirklich neu ist aber „Health“! Damit wurde eine Schnittstelle geschaffen, über die alle Apps, die Gesundheits- und Fitnessdaten benutzen, untereinander kommunizieren können. So können für die beliebten Fitness-Apps bald neue Funktionen erstellt werden.

Gadget

Eine Wärmebildkamera für das iPhone, ob das funktioniert? Das Flir One wurde jedoch auf Elektronikmesse CES im Januar in Las Vegas vorgestellt. Dort glaubten aber einige nicht daran, dass dieses Gerät jemals Marktreif wird. Doch ab August soll die Auslieferung beginnen. Für satte 350 Dollar plus Steuern kann man das Gerät in den USA bestellen, auch im US-Apple Store.

Ausgestattet mit einem 1.400 mAh Akku sollen 2 Stunden betrieb möglich sein. Die Flir One kann Temperaturen von 0-100° C darstellen und das mit einer Genauigkeit von 0,1° C. Die Hülle passt sowohl auf das iPhone 5 als auch das iPhone 5s. Wann das Gerät auch nach Deutschland kommt ist leider noch nicht klar.

Günstigere Konkurrenz kommt wieder einmal über eine Crowdfunding Plattform. Die 200 Euro teure Wärmebildkamera IR-Blue funktioniert sowohl mit Android als auch iOS, ist momentan jedoch ausverkauft.

Wer also die Isolierung der eigenen 4 Wände überprüfen will, muss sich somit hierzulande noch ein wenig gedulden.

Datenschutz

Wie häufig musste man irgendwo im Netz E-Mail Adresse oder sogar Telefonnummer angeben und das oft mit einem unguten Gefühl, weil man danach mit Spam zugeschüttet wird?!

Eine Kanadische Firma will Abhilfe schaffen. „Shuffle“ heißt der Dienst, der Wegwerf-Kontaktdaten erstellt und verwaltet, die automatisch nach einer gewissen Zeit ablaufen. Das Ganze soll über eine Crowdfunding Kampagne finanziert werden und bereits im Oktober starten. Bisher jedoch nur für iOS, eine Android Version ist erst für 2015 geplant.

Retro

Wir erinnern uns gerne an die alten Konsolen Zeiten von NES, Super Nintendo, Gameboy und Mega Drive. Damals gab es noch 8bit/16bit Grafiken statt moderner 3D Spektakel.

Der Hollywood Blockbuster The Avengers ist nun in einem kleinen Video als Retro-Spiel zu sehen. Auf jeden Fall sehenswert! Welchen Charakter würdet ihr spielen wollen?

Auch viele weitere Filme wurden schon im 8bit-Retro-Look adaptiert, wie ihr dieser Retro-Playlist entnehmen könnt. Da ist bestimmt für jeden was dabei.

Gaming

Spiele Fans aufgepasst! NVIDIA hat das erste wahre Gaming-Tablet “Shield” vorgestellt. Und damit quasi einen inoffiziellen Nachfolger der mobilen Spielekonsole aus 2013. Ab Mitte August soll das gute Stück erhältlich sein und stellt mit seinen Benchmark Werten die Konkurrenz schon mal deutlich in den Schatten. Auch die Preise sind moderat. So soll das Shield Gaming-Tablet als WLAN-Modell mit 16 GByte Speicher ca. 300 Euro kosten, die LTE-Version mit 32 GByte etwa 380 Euro. Die beiden Modelle haben 2 GByte RAM und wiegen um die 390 Gramm. Der passive Stylus kann laut Nvidia unter anderem zur Handschrifterkennung und für ein angepasstes Malprogramm verwendet werden. Auch ein Gamepad gibt es für das Shield Tab optional zu kaufen. Dem Spielvergnügen steht also nichts mehr im Wege.


BASE macht euch fit für den Sommer- gewinnt ein professionelles Lauftraining

Lauftraining mit BASESommer, die Vögel zwitschern, die Sonne scheint und es ist angenehm warm. Es ist das perfekte Wetter um im Park oder im Wald sportlich aktiv zu sein und eine Runde zu laufen. Für alle, die diese Zeit sportlich nutzen und genießen wollen, bieten BASE und Laufen.de, die größte Lauf-Community in Deutschland, ein tolles Gewinnspiel an. Den glücklichen Gewinner erwartet ein achtwöchiges, per Smartphone geleitetes Lauftraining. Betreut wird der Gewinner dabei von Ilka Groenewold, Läuferin des Jahres 2012 und professionelle Trainerin im Lauf-Sport. Zusätzlich erhält er ein Gewinnerpaket mit Lauf-Gadgets im Wert von 120€.

Wie genau läuft das Training ab?
Ilka Groenewold begleitet das achtwöchige Training via Skype oder Google Hangout und wertet die Daten der Runtastic-App aus. Der Gewinner erhält zudem wertvolle Tipps und hat die Möglichkeit den Laufsport professionell näher kennen zu lernen.
In einen Zwischen- und Abschlussbericht berichtet der Gewinner über seine Erfahrungen und Ergebnisse und kann diese somit auch mit anderen Lauf-Interessierten teilen. Zusätzlich wird es für den Rest der Community eine öffentliche BASE User-Challenge geben. Die Fünf Teilnehmer, die in den acht Wochen die meisten Kilometer gelaufen sind, erhalten ebenfalls ein Runtastic Gewinnerpaket, mit Pulsuhr und Smartphone-Manschette.

Die Runtastic-App zeichnet hierbei Sport- und Fitnessaktivitäten – wie die zurückgelegte Strecke beim Laufen oder Radfahren, die Durschnittsgeschwindigkeit und den Kalorienverbrauch auf und hilft die Trainingsergebnisse zu analysieren.

So könnt ihr teilnehmen:
Solltet ihr Interesse an der Teilnahme haben, bewerbt euch online auf Laufen.de (unterstützt vom deutschen Leichtathletik Verband). Dabei ist es egal, ob ihr Anfänger oder fortgeschrittener Läufer seid, wichtig ist, dass ihr Spaß an Bewegung habt und bereit dazu seid, das achtwöchige Training mit Ilka zu absolvieren.
Im Training wird es nicht darum gehen, Leistung zu erbringen, sondern die Gesundheit und das körperliche Wohlbefinden zu verbessern. Gerade im Alltag werdet ihr merken, dass euch das Laufen dabei helfen wird abzuschalten und Stress langfristig abzubauen.

Das BASE-Team wünscht euch viel Glück und Spaß dabei!

Solltet Ihr nicht zu den glücklichen Gewinnern des Runtastic-Pakets gehören, euch aber trotzdem für sportliches Zubehör interessieren, besucht doch mal unseren Online-Shop Smartkauf. Dort findet ihr eine große Auswahl an Zubehör und Hardware, für die Bereiche Sport und Fitness.


Tags: ,

Takee 1 das erste Hologramm-Smartphone der Welt?

Das Hologramm - Smartphone Takee 1Nicht erst seit Star Trek & Co werden unsere Fantasien hinsichtlich Hologrammen beflügelt. Die Zeiten schreiten ständig voran, insbesondere technologisch, und so wundert es nicht, dass auch die Welt der Smartphones von der Holografie-Technologie erobert wird. Während das von Amazon kürzlich vorgestellte Firephone bereits erste Schritte in Richtung 3D unternahm, sich dabei aber lediglich auf die die drei-dimensionale Bedienung des Geräts beschränkte, geht der chinesische Hersteller Shenzhen Estar Displaytech Co. jetzt noch einen ganzen Schritt weiter.

Takee 1 mit Hologramm-Display
Das neue Smartphone Takee 1 zaubert euch Hologramm-ähnliche Objekte auf (über) euer Smartphone-Display. 4 Kameras sind im Gerät verbaut, die eure Augenbewegungen tracken und aus diesen Daten den korrekten Betrachtungswinkel berechnen. Diese Technik nennt der Hersteller kurzerhand Smart Holographics. Wie diese Hologramme dann in der Praxis aussehen, zeigt der Hersteller in einem (Werbe-)Video zu Takee 1. Es bleibt also offen, ob die Technik tatsächlich schon so weit fortgeschritten ist, wie im Video gezeigt.

Takee 1 vorgestellt
Vergangene Woche war es dann schließlich soweit, das Takee 1 wurde offiziell vorgestellt. Der Preis für das Hologramm-Smartphone ist weiterhin unbekannt. Was haltet ihr von der Hologramm-Technologie für Smartphones? Werden eure Träume damit wahr oder ist die Zeit noch nicht reif für diese Technologie? Welche Einsatzmöglichkeiten seht ihr für Hologramme? Video-Telefonie mit den Liebsten? Dreidimensionale Filme oder Bedienung ohne Berührung? Wir sind gespannt auf eure Zukunftsvisionen .


Tags: , ,

Die BASE Wallet – Das Smartphone wird zur digitalen Brieftasche

BASE_Wallet_4Jeder von uns kennt dieses Problem: Das Portemonnaie platzt dank sämtlicher Mitglieds-, Kunden- und Bankkarten aus allen Nähten.

Die Lösung: Unser Smartphone wird mithilfe der BASE Wallet zur digitalen Brieftasche. Doch was bedeutet das für unser alltägliches Leben?

Zukünftig wird es möglich sein mit unserem Smartphone Einkäufe zu bezahlen, sämtliche Mitgliedskarten in der Wallet zu hinterlegen und Coupons bzw. Gutscheine auf dem Handy zu speichern. Doch nicht nur das. Zusätzlich können beispielsweise Kino-Karten oder Bus- und Bahntickets über das Handy abgerufen werden. Das gestaltet unser Leben wesentlich bequemer und flexibler und lässt unser Portemonnaie um einiges schrumpfen.

Nun stellt sich die Frage, wie sicher ist das Bezahlen mit BASE Wallet in Zeiten von zahlreichen Fällen des Datenmissbrauchs?

Alle Zahlungen die mit der BASE Wallet getätigt werden basieren auf dem NFC-Standard, d.h. sie entsprechen höchsten Sicherheitsanforderungen und sind weltweit zertifiziert. Ab Beträgen über 25€ erfolgt zusätzlich eine PIN-Abfrage. Zudem werden Sicherheitsrelevante Daten auf einem Datenfeld der NFC SIM-Karte im geschützten „Secure Element“ gesichert.
Hinzu kommt die Transaktionsübersicht. In dieser können alle Transaktionen, die bereits über die BASE Wallet getätigt worden sind, in Echtzeit eingesehen werden. Das hilft, den Überblick zu behalten.
Im Falle des Handyverlusts lassen sich das Gerät und die darauf gespeicherten Karten sofort sperren, dadurch kann ein möglicher Datenmissbrauch rechtzeitig verhindert werden.

Was wird für die Nutzung der mobile Wallet benötigt?

Die BASE Wallet funktioniert auf allen gängigen NFC-fähigen Android Smartphones. Wichtig dabei: das Smartphone benötigt mindestens Android 4.2 um die BASE Wallet APP im Google Play Store laden zu können. Zusätzlich wird eine NFC-fähige SIM-Karte benötigt. Diese kann kostenlos in jedem BASE Shop oder online erworben werden. Um Bezahlungen per NFC-Technik zu tätigen, ist zusätzlich die Walletcard erforderlich. Diese wird vom Bankpartner Wirecard ausgestellt und muss vorab digital in der BASE Wallet abgelegt werden, um mit der Nutzung zu starten. Die Walletcard kann direkt aus der vorher geladenen BASE Wallet App heraus aktiviert werden.

Was unterscheidet die BASE Wallet zusätzlich vom normalen Portemonnaie?

Zum Marktstart zeigt die APP dem Kunden einlösbare Coupons in seiner Nähe an. Diese können dann über Einlöse-Codes oder Sichtprüfung in sämtlichen teilnehmenden Läden, Tankstellen und Restaurants eingelöst werden. So wird der Kunde regelmäßig über tolle Angebote informiert und kann dadurch eine Menge Geld sparen.

Habt ihr Interesse bekommen? Dann besucht uns auf unserer Webseite oder in einem unserer BASE Shops um weitere Informationen zur digitalen Brieftasche zu erhalten.


Tags: ,

Roaming bei BASE: So klappt’s mit der Einrichtung

BASE Roaming AngeboteDie große Reisezeit des Jahres hat begonnen und der Urlaub ist nah. Doch was ist eigentlich mit dem geliebten Smartphone? Ohne Smartphone im Ausland würde bedeuten: Keine Selfies am Strand, keine Telefonate mit den Großeltern, keine Navigation in unbekannten Gefilden und kein Surfen vor dem Surfen. Kaum vorstellbar! Ein Glück haben wir im Januar diesen Jahres schon vorgesorgt und die BASE Reise Flat ins Leben gerufen. Damit kannst du für nur 3 € pro Monat deine Inklusiv-Leistungen, die du auch in Deutschland genießt, auch im EU-Ausland verbrauchen – ohne Extra-Kosten!  Du hast noch Bedenken? Keine Sorge! Wir zeigen dir, wie du deinen BASE-Vertrag ohne Risiko im Ausland nutzt.

Roaming bei BASE: So geht‘s

Schritt 1: BASE Reise Flat buchen. Dafür einfach unsere BASE Homepage besuchen, einen unserer BASE Shops besuchen, unsere BASE Hotline kontaktieren, eine kurze E-Mail an mein@base.de oder eine (Gratis-)SMS mit EUFLAT an 66404. Zur Info: Die BASE Reise Flat kostet dich 3 € pro Monat und läuft automatisch bis zum Ende deiner Vertragslaufzeit. Bitte warte in jedem Fall die zweite Bestätigungs-SMS ab, ehe du mit dem Roaming beginnst.

Schritt 2: Auf Achse gehen und ab in den Urlaub.

Schritt 3: Roaming an deinem Smartphone aktivieren. Bei iOS einfach unter „Einstellungen“ > „Mobiles Netz“ und den Button bei „Datenroaming“ auf grün schieben. Fertig. Bei Android-Geräten wirst du im Regelfall automatisch gefragt, ob du das Roaming aktivieren möchtest. Wenn du die Bestätigungs-SMS für die BASE Reise-Flat also schon erhalten hast, kannst du ruhigen Gewissens mit „Ja“ bestätigen. Falls du nicht gefragt wirst, gehe für Android-Geräte ab Version 4.4 auf „Einstellungen“ > „Weitere Einstellungen“ und anschließend auf „Mobile Netzwerke“. Dort angelangt, einfach ein Häkchen setzen bei „Daten-Roaming“. Bei älteren Android-Versionen müsstest du im Einzelfall die Google-Suche bemühen. Bei Windows Phone-Geräten einfach in der Anwendungsliste auf „Einstellungen“ und dann auf „Mobilfunk“ klicken. Dort auf „Datenroamingoptionen“ wechseln und von „Kein Roaming“ auf „Roaming” stellen.

Noch Fragen zur BASE Reise-Flat? Immer her damit und ab in die Kommentare damit. Wir freuen uns auf deine Fragen!


Tags: , , ,

Unser Appetizer der Woche: FaceStealer für iOS macht dich zum (WM-)Star Deiner Wahl

Facestealer App „Du wolltest schon immer mal in den Körper eines echten Stars schlüpfen? Dann könnte die App „FaceStealer“ genau das Richtige für dich sein. Denn einmal installiert, kannst du kurzerhand aus zahlreichen Gesichtern wählen, die du dann deinem eigenen Gesicht „überstülpen“ kannst. Klingt gruselig? Ist es auch ein bisschen, aber dafür auch ganz schön faszinierend.

Gesichter-Auswahl zu klein? Erstell doch einfach deine Eigene!
Die App kommt mit 7 vorinstallierten Gesichtern daher, z.B. das von Barack Obama oder von Mona Lisa. Wenn du eigene Gesichter hinzufügen möchtest, kannst du entweder aus deinen eigenen Photos wählen oder sogar die Google-Suche bemühen. Einfach gewünschtes Gesicht aussuchen, Fixpunkte wie Augen, Nase und Mund per Drag & Drop definieren und schon kann‘s losgehen. Na, wessen Gesicht würdest du klauen?
Hier geht’s zum Download für iOS.


Tags: , , , ,

What´s hot what´s not? Das Wochen – Wrap Up aus der digitalen Welt

BASE_Blog_Nachrichten_01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir alle wissen, in Sachen Mobile Lifestyle gilt die goldene Regel: was heute total hip ist, kann morgen schon auf die Resterampe. Trends kommen und gehen manchmal so schnell, dass man gar nichts davon mitbekommen hat. Ständig flimmern neue soziale Netzwerke und innovative Anwendungen über den Bildschirm, dabei kann man sich schon nicht mehr an die letzten 10 erinnern, bei denen man sich gerade erst ein Profil angelegt hat.

Zeit für uns, hier mal ein wenig aufzuräumen. Künftig bieten wir euch daher ein wöchentliches Wrap Up aus der digitalen Welt. Alles Wissenswerte, die besten Neuheiten, Trends und Tipps gehen bei uns durch die Redaktion, so dass wir sie euch frisch aufbereitet vorstellen können.

Viel Spaß beim Lesen!

Gaming
Games sind nach wie vor der Renner sowohl bei Hardcore-Nutzern wie auch bei Freizeit-Zockern. Natürlich darf daher an dieser Stelle ein Game – Tipp nicht fehlen.
Unser Game der Woche ist Civilization Revolution 2 exklusiv fürs Smartphone. Bei dem Game kommen strategische Köpfe voll auf ihre Kosten. Hier werden nicht nur Siedlungen und Städte erbaut und entwickelt, hier wird gleich Weltgeschichte geschrieben! So kann man unter anderem Churchill die ein der andere schwere Entscheidung abnehmen oder seine Streitkräfte mit hoch-modernen Gerätschaften zur Supermacht ausbauen.
Civilization Revolution 2 ist unser Game des Monats.

Wissen
Die größten Mythen über den Akku sind immer wieder ein schönes Thema. Zahlreiche Foren beschäftigen sich mit den ausgefallensten Tricks rund um die längere Laufzeit. Darf man das Smartphone nutzen, wenn es noch am Stecker hängt? Wie sieht es nun wirklich mit nicht originalem Zubehör aus, kann das meinem Gerät schaden und mag es mein Handy-Akku lieber kuschelig warm oder erfrischend kühl?
Die Kollegen von curved haben sich das Thema “Wahrheit und Mythen rund um den Akku bei Smartphones” einmal genauer angeschaut.

Trends
Die iWatch war die letze Zeit über in aller Munde. Das Design-Studio SET Solution hat sich nun via YouTube zu Wort gemeldet und ein Konzept-Video zur iWatch veröffentlicht. In dem kurzen Video gehen die Designer dabei auf die Gerüchte ein, die in letzter Zeit im Umlauf waren. Das Video zur iWatch ist auf jeden Fall sehenswert.

Sicherheit
Schon mal ein Selfie gemacht? Vermutlich ist die Antwort bei den meisten von euch „ja“. Über die Schattenseiten der mal mehr mal weniger gelungenen Selbst-Portraits wurde in letzter Zeit viel diskutiert. Aber hättet ihr auch gewusst, dass die Bildchen unter anderem auch eure Passwörter übermitteln können oder Fremde durch die Bilder an euren Fingerabdruck kommen? Bis jetzt wurde dies nur in Tests vorgenommen, die hochauflösenden Hightech Kameras machen jedoch genau dies langfristig möglich.


Tags: , , , , ,